Fare well, weißer Bademantel

Von Volker Warkentin am 22. Dezember 2014

Udo Jürgens ist tot. Kurzer Abschiedsbrief an einen Sänger, der die alte Bundesrepublik aus der Komfortzone heraus politisch sein ließ

Mensch, Udo! So kurz vor Weihnachten! Wo wir gerade noch deinen Achtzigsten gefeiert haben und uns versichern konnten, dass Du unsterblich bist. Irgendwie warst Du immer mitten in unserem Leben (auch wenn wir Dich, zugegeben, mitunter belächelt haben). Du warst DIE musikalische Ikone der Bundesrepublik: gefühlig, ehrlich, selbst- und sozialkritisch.

Wir saßen als Kinder, Enkel und Erwachsene vor dem Fernseher und konnten gemeinsam aus der Komfortzone heraus politisch sein. „Griechischer Wein“, „Das ehrenwerte Haus“ – gesellschaftliches Engagement via Ohrwurm. Andere hätten dafür lange Essays geschrieben oder mehrsemestrige Colloquien veranstaltet.

So gemütlich wird es nie wieder. Ich wünsche mir zum Trost einen weißen Bademantel.

Volker Warkentin, Autor in Berlin, war nie Udo-Jürgens-Fan. Aber der Sänger hat ihn 50 Jahre lang durch sein Leben begleitet.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 18 Bewertungen (3,39 von 5)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

christian kipper am 23. Dezember 2014

Mit seinem Lied "Zeig mir den Platz an der Sonne" sang Udo Jürgens 1971 die Hymne der Fernsehlotterie. Sie ist es bis heute geblieben, das Lied wurde im besten Sinne zum "Gassenhauer".....unvergessen ist Udos Auftritt in der Jubiläumssendung der Fernsehlotterie 2006. Mit ihm gemeinsam sagen mehr als 500 Gäste das Lied der Fernsehlotterie!
Die Fernsehlotterie ist Deutschlands traditionsreichste Soziallotterie. Sie ist im Monopol des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, auch Dank Udo Jürgens, zur nationalen Bewegung für hilfebedürftige Menschen in unserem Land geworden.
In großer Dankbarkeit verneigen wir uns heute vor Udo Jürgens, er bleibt unvergessen! Die Fernsehlotterie engagiert sich auch in seinem Sinne weiterhin für den "Platz an der Sonne, wo alle Menschen glücklich sind...." Adieu Udo!